Abnehmbarer Zahnersatz

Der abnehmbare Zahnersatz kommt dann zum Einsatz, wenn mehrere oder alle Zähne verloren gegangen sind. Man unterscheidet hier zwischen Teil-prothesen, wo noch Restzähne zur Verankerung verwendet werden, und
Totalprothesen, wo keine Zähne mehr vorhanden sind. Beide Formen sind nicht fix im Gebiss verankert und können daher herausgenommen werden.

Die einfachste Form einer Teilprothese ist die Modellgussprothese. Diese besteht aus einem mit Kunststoff verkleideten Metallbügel, an dem die Ersatzzähne befestigt sind. Über Metallklammern erfolgt die Verankerung an den verbleibenden Zähnen.

Moderner Zahnersatz

Ästhetisch und funktionell hochwertigere Ergebnisse werden mit sogenannten Hybridprothesen erzielt. Dabei werden Stützzähne überkront und/oder mit Halteelementen versehen, über die die Prothese im Mund befestigt werden kann. So kann auf unschöne Metallklammern vor allem im sichtbaren Bereich verzichtet und der Halt verbessert werden. Des Weiteren können auch Implantate zur Verankerung verwendet werden. Dies
ist vor allem bei sehr geringer Restbezahnung sowie im zahnlosen Kiefer für den Halt oft unerlässlich.

Bei einer Totalprothese wird der gesamte Zahnbogen ersetzt. Sie besteht aus Kunststoff und ist in Farbe, Form und Zahnstellung den natürlichen Zähnen möglichst identisch.

Bei der Herstellung Ihres Zahnersatzes arbeiten wir eng mit unserem Zahntechniker zusammen, auf dessen Qualität und Genauigkeit wir uns zu 100 Prozent verlassen können.